Endlich ohne Migräne
Endlich ohne Migräne 

Migräne + Panikattacken: Ausgelöst und verstärkt durch Ernährung und Adrenalin?

Angst- und Panikattacken: Immer nur "psycho"??

Schon gewusst? Immer mehr Menschen leiden unter Angst- und Panikattacken. Diese werden meist durch psycholgische Therapien behandelt, psychosomatisch erklärt und teilweise sogar mit Psychopharmaka therapiert. Leider haben die Therapeuten eine simple körperliche Erklärung vielfach nicht im Blick, die als erste therapeutische Maßnahme wert wäre, abgeklärt und ausprobiert zu werden: Eine Umstellung der Ernährung auf ein blutzucker-stabilierendes Konzept! Wieso?
 
Angststörungen und Panikattacken sind nämlich nicht immer "psycho". Dieses fiese Panikgefühl, Herzrasen, Schweissausbrüche, Tunnelblick, Beklemmungen, Händezittern und vieles mehr können auch die Folge von Unterzucker und der darauf folgenden Adrenalinausschüttung sein.
 
Und wenn Adrenalin auch noch auf unzählige Tassen Kaffee oder eine ganze Kanne Matche-Tee (s.u.) trifft, verstärken sich Adrenalin und Koffein gegenseitig im Blut und es kommt bei manchen Menschen zu einem Panikgefühl mit Herzrasen, Tunnelblick & Co..
 
Dieses wird befeuert durch Ernährungsgewohnheiten, die den Blutzucker stark schwanken lassen und damit der Panik durch Adrenalin eine ganz gemeine Grundlage schaffen: Süßigkeiten zwischendurch, Schokolade und Gummibärchen als Snack, Obst und Smoothies als Frühstück, Energy-Drinks, Coffee-To-Go mit Koffein & Zuckersirup, Schokomüsli...die Liste der Übeltäter ist ewig lang!
 
Was tun? Wer unter der beschriebenen Symptomatik leidet, sollte zuallererst die Blutzucker-Achterbahn ausbremsen. Mit Low-Carb, No-Carb, Paleo, Keto oder ähnlich Kohlenhydrat-reduzierten Ernährungskonzepten. Vielleicht sogar mit einem initialen Entzug, wie im Buch "Die Grissini-FAlle".
 
Diese harte Gangart ist jedoch nur in hartnäckigen Einzelfällen zu empfehlen, wenn der Körper partout nicht aus der Glucose-Verbrennung in die Fettverbrennung umschalten will. Für die meisten Menschen reicht entspanntes Low-Carb und die Beachtung von ein paar wenigen, aber entscheidenden Spielregeln völlig aus!
 

Matcha-Tee: Grün und gesund oder "Trigger"?

"(...) Und wenn Adrenalin auch noch auf unzählige Tassen Kaffee oder eine ganze Kanne Matche-Tee (s.u.) trifft, verstärken sich Adrenalin und Koffein gegenseitig im Blut und es kommt bei manchen Menschen zu einem Panikgefühl mit Herzrasen, Tunnelblick & Co..(...)" 

 

Matcha-Tee hat besonders bei jungen Frauen das Image, besonders gesund und Teil eines "healthy" Lebensstil zu sein. Gemahlene grüne Teeblätter sind aber in erster Linie Tee mit extrem viel Koffein - mit allen körperlichen Folgen!

 

Erst in zweiter Linie kommen möglicherweise die Antioxidantien & Co. zum tragen, Matcha-Tee schadet empfindlichen Menschen und dem Nicht-Kaffee-Typen aber genauso, wie starker Kaffee! Hier mehr Info zur Kaffee/Nicht-Kaffee-Typologie.)

Wie findest Du nun aber heraus, zu welcher Gruppe Du gehörst? Bist Du der Kaffe-Typ oder der Nicht-Kaffee-Typ?

Ein einfacher Trick: Hilft Dir eine Tüte TK-Erbsen auf der Stirn, im Nacken, oder auf dem Gesicht, dann hilft Dir aller wahrscheinlichkeit nach auch Kaffee, denn Kälte und Kaffee verengen die Gefäße!

Hilft Dir Kopf unter Wasser in der heißem Badewanne, Wärmflasche auf der Stirn oder stundenlang heiß duschen, dann bist Du der Anti-Kaffee-Typ. Kaffee verschlimmert Deinen Schmerz! Woran liegt das? 

Heiss oder Eis?

Kaffee ist so eine Sache bei Migränikern, denn Betroffene mit einer Vasodilatation reagieren anders, als solche mit einer Vasokonstriktion. Was heißt das? Bei den einen sind die Gefäße verengt, bei den anderen erweitert. 

 

Kaffee, bzw. Coffein, damit also auch Cola, Tee, Energy-Drinks, verengen die Gefäße. Hat ein Betroffener Migräne mit erweiterten Gefäßen, wirkt oft ein dreifacher Espresso Wunder, weil er die Gefäße im Kopf wieder zusammenzieht - und der Druck lässt schnell nach!

 

Anders herum gilt aber leider auch: Hat ein Betroffener beim Schmerzgeschehen verengte Gefäße, verschlimmert Kaffee die Situation! 

 

Mein Tipp: Eis oder Heiss? Hilft eine Tüte Tiefkühlerbsen, oder schafft eine Wärmflasche Erleichterung? So wird schnell klar, ob eine sogenannte "Vasokonstriktion" oder eine "Vasodilatation" vorliegt.

 

Eine Gefäßerweiterung im Kopf spricht gut auf "zusammenziehendes" Koffein & Co. an, eine Gefäßverengung verschlimmert sich durch Kaffee, Tee, Energydrinks und einige Medikamente wie z.B. Grippemittel mit Pseudoephedrin.  

 

Grundsätzlich sei gesagt:Die Selbstbeobachtung gibt in vielen Situationen mehr und besser Auskunft, als es ein Labortest oder Arzt jemals könnte. Dafür gibt es 3 Gründe:

 

1. Du kennst Dich selbst am Besten.

 

2. Du kannst Dich täglich, minütlich, sekündlich beobachten, der Arzt hat jedoch nur eine Momentaufnbahme.

 

3. Es gibt Stoffe und Situationen, die schwierig messbar sind, dazu gehören Unterzucker und Adrenalin.

 

Unterzucker schwierig messbar? Ja! Manche Werte erfordern nämlich eine Punktlandung: Unterzucker wird durch Adrenalin beseitigt, viele von uns weisen also nach einem kurzen Ausflug weit unterhalb des Normalwertes wieder den unauffälligen Normalwert auf, haben statt dessen aber plötzlich Unmengen Adrenalin im Blut - und darauf folgt die Panikattacke.

 

Unterzucker vor der Adrenalinausschüttung in der richtigen Sekunde zu messen, also Blut abzunehmen, dieses zu untersuchen und die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen, ist vielfach nicht möglich. Adrenalin weist die selbe Problematik auf, weil Adrenalin als "kurzfristiges" Stresshormon für Flucht oder Kampf stark "flüchtig" ist.

 

Beim Cortisol ist es einfacher, es ist das "langfristige" Stresshormon und steht längere Zeit zur Verfügung, ist also durch Laboruntersuchungen gut zu diagnostizieren. Aber bis dahin ist unser Adrenalin schon längst verflogen, aber Adrenalin macht die plötzlichen Attacken, nicht das langsam wirksame Cortisol.

 

Fazit: Probieren geht über studieren, wie man so schön sagt! Selbstbeobachtung, ausprobieren und ein bisschen Geduld und Abwarten hilft manch einem mehr, als alle Laborwerte dieser Welt!

Mehr zum Thema Migräne, viele Tipps & Tricks im Buch! Als eBook für Kindle zum Download z.B. auf Amazon, iTunes oder fast 70 anderen Online-Portalen:

289 Seiten Infos, Tipps & Tricks gegen Migräne!

 8/2019
Aktuelles Interview 'Migräne & Hochsensibilität - 
Dem Adrenalin auf der Spur'
 Mehr Info

Carena Barkawi im Interview-Podcast mit der bekannten Bloggerin, Youtuberin und Podcasterin Andrea Morgenstern: 

 

Website:

https://andrea-morgenstern.com/migraene-und-hochsensibilit…/

iTunes

https://itunes.apple.com/de/podcast/soul-flow/id1202875334

Spotify: 
https://open.spotify.com/show/2yI46u2oUjXvksi0ABL9Jg

Neues Info-Spezial!

Regelmäßig essen hilft gegen Migräne? Nein, bloß nicht! Mehr Info

Neues Info-Spezial!

"Impfung" gegen Migräne: Was steckt hinter dem neuen Ansatz der CGRP Antikörper? Mehr Info

Migräne & Angst-und Panikattacken: Auch ein Adrenalin-Thema?

Mehr Info

Migräne und Hochsensibilität: Wie hängt das zusammen?

Mehr Info hier

Migräne: Eine spezielle genetische Disposition? Mehr Info hier

Frauen-Special: 

75%, also 3 von 4 Migränebetroffenen sind weiblich. Warum ist das so? Hier mehr Info

Botox-Special: 

Hilft Botox gegen Migräne? Wie geht's richtig?

Fragebogen-Special: 

Themen-Special: 

Themen-Special: Kinder und Migräne

Themen-Special: Migräne - Laborwerte 

Themen-Special:

No-Carb 

Keto, Paleo, No-Carb ist nicht immer No-Carb: Wie man es richtig macht und damit endlich Migräne-frei wird! Hier mehr Info

Themen-Special:

Migräne durch Salat

Print-Ausgabe vergriffen! Ab Oktober 2019 nur noch als eBook für Kindle.

 

Bei Amazon, iTunes und auf 70 anderen Online-Portalenl!

 

Wie fühlt sich Migräne an?

"So manches Mal wollte ich den Halbgöttern in Weiß mit ihren unsinnigen Stress-Diagnosen und den Hollywood-Filmemachern, die "Migräne" als vorgeschobene "Sex-Verhinderungs-Strategie" ins Lächerliche ziehen, ins Gesicht schreien:

 

"Esst das nächst Mal in der Eisdiele drei Kugeln Eis innerhalb von 60 Sekunden. Und das, was Ihr dann für wenige, aber kaum auszuhaltende Momente spürt, ist das, wovon Migräne-Patienten reden, wenn sie 24 Stunden vor Schmerzen kotzen..."

100% werbefrei!

 

Übrigens: Diese Seite ist zu 100% werbefrei, Sie sehen KEINE Werbebanner, Sie finden KEINE Hinweise auf Medikamente o.ä. oder Kaufempfehlungen.

 

Auch besteht KEINE Nähe zu pharmazeutischen Unternehmen, die sich gern - als Betroffene getarnt - auf Selbsthilfeseiten tummeln, diese finanzieren oder sogar betreiben.

 

Diese Seite dient ausschließlich Ihrer Information, ist kostenlos und privat finanziert aus dem Verkauf des Buches!

 

Daily Migräne-News:

Warum uns Obst fett, krank und Migräne macht: Jeden Tag 5x Obst - so lautet die Empfehlung nahezu aller Ärzte und Ernährungs-ratgeber. Für Migräniker, aber auch für Menschen, die ständig mit den Pfunden kämpfen, definitiv kein guter Ratschlag. Lesen Sie hier warum nicht:

http://bit.ly/1WT5hVx

Wieder ein Beleg dafür, dass weibliche Hormone höchst gefäßwirksam sind und somit starke Auswirkungen auf das Migränegeschehen haben können:

http://www.wissenschaft.de/…/journal_cont…/56/12054/1039966/

Hier guter Überblick, Liste
KH-freier Lebensmittel, Rezepte und vieles mehr!

Hilft Botox gegen Migräne?

Was ist dran am Hype um Botox gegen Migräne? Unter welchen Bedingungen kann es tatsächlich helfen? Eine kritische Betrachtung lesen Sie hier!

Rezepte - No Carb, aber trotzdem lecker!

Spezial-Rezepte für die knallharten No-Carb-Tage

Podcast zum Thema Migräne!

Aktuelles Interview zum Thema Migräne: 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2019 Die Grissini-Falle - Endlich ohne Migräne von Carena Barkawi