Migräne Kohlehydrat, Migräne Ernährung, Carena Barkawi
Migräne Kohlehydrat, Migräne Ernährung, Carena Barkawi
 

Phase 3: Dauerhaft schmerzfrei mit Konzept!

Im Kampf gegen die Gewöhnung und die Sucht im Gehirn: Abends Pizza, den nächsten Abend hungrig ins Bett, nachmittags Kuchen, abends nur Hähnchenbrustfilet, kein Tag wie der andere!

Lebenslanges Training, permanente Verwirrung, bloß keine Gewöhnung, und 10 entscheidende, aber simple Spielregeln!

Muss man nun lebenslang Hähnchenfleisch ohne alles essen? Nein, natürlich nicht! Muss man dauerhaft auf alles, was lecker ist verzichten? Nein, denn das wäre unrealistisch!

 

Sicherlich vertragen Migränikern einige Dinge absolut und dauerhaft nicht. Das Glas Orangensaft zum Frühstück auf leeren Magen tut keinem von uns gut, also sollten wir es ersatzlos streichen. Genauso die Tüte Gummibärchen nach dem Sport, wenn die Lust auf was Süßes am Größten ist. 

 

Kaum Verzicht,

aber clever strategisch essen

 

Ansonsten ist langfristig und dauerhaft weniger totaler Verzicht angesagt, als vielmehr strategisches, kluges Essen:  lieber Pommes statt Salzkartoffeln, lieber fette Sahnetorte, statt Marmor-Sandkuchen, das Stück Obst nach dem Essen als Dessert statt zwischendurch auf leeren Magen, das leckere Stückchen BAguette mit viel Butter oder Olivenöl, die Nudeln lieber mit cremiger Sahnesauce statt mit kalorienarmer Tomatensauce. 

 

Und das immer kombiniert mit regelmäßigem Entzugstraining und mit Tagen der kompletten Verwirrung: Keine Gewöhnung! Kein Tag darf so sein wie der vorherige! Bloß nicht wieder regelmäßig jeden Abend Nudeln essen und morgens Toast!

 

So muss mein Körper nach mehreren sündigen Gläsern Prosecco am nächsten Tag leider sofort wieder einen Entzug durchstehen muß. Dann gibt es einfach wieder ausschließlich das bewährte Hähnchenfleisch oder Steak mit Kräuterbutter, oder einer formidablen, fetten Sauce Bearnaise, aber kein einziges Gramm Kohlenhydrate. 

 

Dinner Canceling & Co.

 

Mein Körper hat verstanden, dass die lecker-leichten, mühelos verfügbaren Carbs immer wieder hinterrücks verschwinden für einen oder mehrere Tage. Als "kleinen Entzug" und Training für den "Hybridantrieb" praktiziere ich ein bis zwei Mal pro Woche das, was man neudeutsch "dinner canceling" nennt:

 

Nach dem Mittagessen gibt es nichts mehr, der Teller bleibt abends leer! Das bedeutet Nahrungskarenz über ca. 20 Stunden, und schon schaltet der Körper wieder um auf Ketonverbrennung! Denn so hat es die Natur vorgesehen in Nahrungspausen. 

 

 

Zusätzlich bekommt mein Körper auch heute noch grundsätzlich wenig Kohlenhydrate und benötigt demzufolge auch nur wenig Insulin, fällt dadurch nicht sofort in den Unterzucker und schüttet in der Folge auch wenig oder gar kein Adrenalin aus.

 

Lebenslanges "Training"

 

Das Ziel, dass im Hirn keine Zuckerkrise durch ständigen Unterzucker entsteht ist damit vollkommen erfüllt und diese Art der Ernährung kombiniert mit dem "Training" zweimal pro Woche reicht aus, um dauerhaft komplett schmerzfrei zu sein. 

 

Ist das eine schlimme und entbehrungsreiche Diät lebenslang? Nein! Denn man ist so gut wie gar nicht eingeschränkt, nur auf die Reihenfolge und die Häufigkeit sollte man ganz gut Acht geben! Letzteres ist in den Top-10-Spielregeln einfach und anschaulich, vor allem aber detailliert mit Begründungen beschrieben. 

 

Denn das Gehirn eines Migränikers ist ein trockener Alkoholiker, ein Junkie, der schnell wieder der Sucht verfällt, und das wird leider lebenslang so bleiben!

 

Die lebenslangen Top-10-Spielregeln finden Sie detailliert im Buch!

Wie fühlt sich Migräne an?

"So manches Mal wollte ich den Halbgöttern in Weiß mit ihren unsinnigen Stress-Diagnosen und den Hollywood-Filmemachern, die "Migräne" als vorgeschobene "Sex-Verhinderungs-Strategie" ins Lächerliche ziehen, ins Gesicht schreien:

 

"Esst das nächst Mal in der Eisdiele drei Kugeln Eis innerhalb von 60 Sekunden. Und das, was Ihr dann für wenige, aber kaum auszuhaltende Momente spürt, ist das, wovon Migräne-Patienten reden, wenn sie 24 Stunden vor Schmerzen kotzen..."

100% werbefrei!

 

Übrigens: Diese Seite ist zu 100% werbefrei, Sie sehen KEINE Werbebanner, Sie finden KEINE Hinweise auf Medikamente o.ä. oder Kaufempfehlungen.

 

Auch besteht KEINE Nähe zu pharmazeutischen Unternehmen, die sich gern - als Betroffene getarnt - auf Selbsthilfeseiten tummeln, diese finanzieren oder sogar betreiben.

 

Diese Seite dient ausschließlich Ihrer Information, ist kostenlos und privat finanziert aus dem Verkauf des Buches!

 

Daily Migräne-News:

Warum uns Obst fett, krank und Migräne macht: Jeden Tag 5x Obst - so lautet die Empfehlung nahezu aller Ärzte und Ernährungs-ratgeber. Für Migräniker, aber auch für Menschen, die ständig mit den Pfunden kämpfen, definitiv kein guter Ratschlag. Lesen Sie hier warum nicht:

http://bit.ly/1WT5hVx

Wieder ein Beleg dafür, dass weibliche Hormone höchst gefäßwirksam sind und somit starke Auswirkungen auf das Migränegeschehen haben können:

http://www.wissenschaft.de/…/journal_cont…/56/12054/1039966/

Hier guter Überblick, Liste
KH-freier Lebensmittel, Rezepte und vieles mehr!

Hilft Botox gegen Migräne?

Was ist dran am Hype um Botox gegen Migräne? Unter welchen Bedingungen kann es tatsächlich helfen? Eine kritische Betrachtung lesen Sie hier!

Rezepte - No Carb, aber trotzdem lecker!

Spezial-Rezepte für die knallharten No-Carb-Tage

Juni 2017: Toller Podcast zum Thema Migräne!

Aktuelles Interview zum Thema Migräne: 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Die Grissini-Falle - Endlich ohne Migräne von Carena Barkawi