Migräne Kohlehydrat, Migräne Ernährung, Carena Barkawi
Migräne Kohlehydrat, Migräne Ernährung, Carena Barkawi
 

Anti-Migräne-Food-Blog:

Nachdem es um Migränetherapie, um lebenslange Schmerzvermeidung und um "Gehirn-Training" an 1-2 Tagen pro Woche geht, finden Sie hier explizit keine "schmackhaften und ausgewogenen Brigitte-Diät-Rezepte"!

 

Diese ganz speziellen, absolut No-Carb-Gerichte sollen weder Witzigmann, Lafer & Co. Konkurrenz machen, noch ein kulinarisches Highlight darstellen, sondern lediglich einem therapeutischen Zweck dienen!

 

Dafür sind sie konzipiert und vor diesem Hintergrund geschmacklich ziemlich ok! :-)

 

No-Carb-Köstlichkeiten

Für die absoluten No-Carb-Tage -

null Kohlenhydrate, trotzdem lecker!

Nachdem alle Vorschläge nur eine Auswahl darstellen, kann sich jeder natürlich seine eigenen No-Carb-Rezepte kreieren. Wer nicht so genau weiß, ob ein Lebensmittel ins Konzept passt oder nicht, hier ein kleiner Tipp:

Praktisch & kostenlos: Die App "FoodDB"

Wenn man mal auf die Schnelle nachschauen möchte, wie viel Kohlenhydrate ein Wiener Würstchen hat (0,0!!!), ob Möhren, Mais oder Erbsen lecker und trotzdem No-Carb-Konzept sind (nein!!!), dann ist diese App große Klasse! 

 

(Kostenlos runterzuladen z.B.  im  iTunes-Store)

Hilfreich: Liste von echten No-Carb-Lebensmitteln mit 0,0 Kohlenyhdraten

Der Titel "Grissini-Falle" entstand durch einen minimalen Fehler mit maximaler Migräne über mehrere Tage. Selbst kleinste Mengen KH machen - insbesondere während des harten 21-Tage-Entzuges - massiv Ärger im Kopf. Für Entzugstage empfiehlt sich also ein konsequentes Vorgehen.

Hier zur Info eine Tabelle mit Absolut-No-Carb-Lebensmitteln mit Null-Komma-Null-Carbs:

 

Der Titel "Grissini-Falle" entstand durch einen minimalen Fehler mit maximaler Migräne über mehrere Tage.

 

Selbst kleinste Mengen KH machen - insbesondere während des harten 21-Tage-Entzuges - massiv Ärger im Kopf.

 

Für Entzugstage empfiehlt sich also ein konsequentes Vorgehen.

 

Hier zur Info eine Tabelle mit Absolut-No-Carb-Lebensmitteln mit Null-Komma-Null-Carbs:

 

https://www.kohlenhydrate-tabellen.com/lebensmittel-ohne-kohlenhydrate/

Preiswert und ohne Nebenwirkungen: Omega3 gegen Migräne - Einen Versuch ist es wert!

Der US-amerikanische Arzt Dr. Perricone hat schon vor langer Zeit die Theorie aufgestellt, dass sehr viele Leiden, Alterungsprozesse, Schädigungen und vieles mehr im Körper von Mikro-Entzündungen verursacht werden.

 

Diese entstehen durch die übliche Ernährung und das Ungleichgewicht der Fettsäuren: Bei nahezu allen Menschen konnte er zuwenig Omega 3 nachweisen. 

 

Ein simples, preisgünstiges Mittel dagegen sind Omega-3-Fettsäuren in Fischöl-Kapseln. Diese sollte man seiner Empfehlung nach allerdings wesentlich höher dosieren als üblicherweise empfohlen: Mit 3x3 Kapseln mit je 1200mg/Tag kommt man also auf ca. 10.000 mg/Tag!

 

Das stabilisiert den Körper und den Kopf (!) merklich, und wem's nicht hilft, der bekommt im schlimmsten Fall schöne Haut, ist also einen Versuch wert!

Und nun ein paar Anti-Migräne-Rezepte mit 0,0 Carb für die Entzugstage:

Knuspriges Knäckebrot: Absolut No-Carb!

Lust auf knuspriges Knäckebrot mit Butter, Camembert, Schinken & Co. oder auf ein bisschen Knabber-Knuper als Cracker abends beim Fernsehen, aber bitte ohne Kohlenhydrate? Hier ist ein ziemlich leckeres No-Carb-Turbo-Rezept:

3 Eier

50g geriebenen Parmesan

100 g Leinsamen

Salz, Kräuter nach Belieben zB. Oregano

 

1. Alle Zutaten in einer Schüssel verrührten

2. Teig kurz gehen lassen 

3. Backofen auf 200° vorheizen mit Blech

4. Teig auf Backpapier dünn ausstreichen

5. Ca. 15 Min goldbraun backen und dann wenden

6. Andere Seite ebenfalls ca. 15 Min goldbraun backen 

 

Teig auskühlen lassen und in Stücke brechen, in eine luftdichte Box oder Keksdose verpacken und morgen zum Frühstück als Brotersatz genießen!

Knusper-Granola mit Geschmack und Effekt...!

No-Carb und Lust auf was Süßes?

Mal was Anderes zum Frühstück?

Lahme Verdauung?

 

250 ml Wasser mit Zimt und Stevia nach Geschmack würzen und süßen. 500 g Leinsamen über Nacht in dieser Mischung einweichen. Die gequollene Masse am nächsten Tag ca. 1 cm dick bröselig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bachblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 125°C 80-90 Minuten trocknen.

 

Nach dem Abkühlen in kleine Stücke brechen in der Größe von Cornflakes. Diesen kohlenhydratfreien Müsli-Ersatz kann man mit der kohlenhydratfreien Sahne-Wasser-„Milch“ löffeln an No-Carb-Tagen. Schmeckt zum Frühstück statt Eiern oder zwischendurch.

 

Zudem bringt es die Verdauung in Schwung, die bei den meisten Menschen ziemlich leidet, wenn die Nahrung aus Eiern und Fleisch besteht. Auch kann man dieses knusprige Pseudo-Granola bei Lust auf Süßes mal trocken futtern und sich aufgrund des leicht nussigen Geschmacks zumindest vorübergehend einreden, es schmecke wie Knuspermüsli...;-))

No-Carb-Parmesan-Knusper-Cracker

 

Lust auf was zum Knabbern?

 

Chips sind voll mit Kohlenhydraten und eignen sich natürlich nicht für No-Carb-Tage. Nüsse haben - bis auf Macadamias - ebenfalls viele böse Carbs, deshalb hier eine Alternative: 

 

250ml Wasser mit Suppenbrühe gut salzig anrühren. 500g Leinsamen die Brühe rühren und mit einem Stück Klarsichtfolie abgedeckt über Nacht stehen lassen.

 

Die breiige Mischung auf ein Backblech mit Backpapier streichen und ca. 90 Minuten bei 130°C trocknen lassen. In den letzten 5 Minuten 50-100g geriebenen Parmesan/Grana PAdano gleichmäßig darüber streuen und mit der Grillspirale goldgelb überbacken. 

 

Gut abkühlen lassen und in kleine Cräcker brechen. Hält sich in einer Tupper-Dose ewig, sollte wegen des Salzgehaltes aber nicht offen stehen, denn dann verschwindet der "Knusper"!

 

Parmesan hat ebenso wie Leinsamen sagenhafte 0,0 Kohlenhydrate! Schmeckt nussig-käsig und ist ein toller Fernseh-Snack, wenn einen die Knabberlust überkommt. 

 

Bayerischer Obatzda*

In Bayerischen Biergärten gibt es zur Brez'n den sogenannten "Obatzda", eine leckere Mischung aus ein paar Gewürzen mit Camenbert, Butter, Frischkäse (und ggfs. Blue-Cheese, wenn man's etwas kräftiger mag).

 

Hier nun mein schnelles Rezept, welches aus No-Carb-Gründen auf Frischkäse verzichtet, aber dennoch sensationell schmeckt:

 

300g vollfetten Camenbert (mind.60% Fett!), 200g Butter jeweils 30 Sekunden in der Mikrowelle erwärmen, dann in einer Schüssel gut miteinander verkneten. Mit Salz, Pfeffer und viel edelsüßem Paprika sehr kräftig (!) abschmecken. Zwiebel oder einen großen Bund Schnittlauch dazu schnibbeln und nochmals feste durchkneten. 

 

Schmeckt grandios dick auf Gurkenscheiben gestrichen an No-Carb-Tagen, und an No-No-Carb-Tagen natürlich Weltklasse auf warmem Baguette oder Brezn!

 

*Übersetzung aus dem Bayerischen: "Draufgeklatscher"

Wurstsalat - der rustikale Sattmacher!

Wurstsalat ist an Entzugstagen eine tolle Idee zum Mitnehmen in den Biergarten, zum Grillabend oder auch einfach mal als herzhaftes Abendessen! Wurstsalatstreifen haben tatsächlich unglaubliche 0,0 Kohlenhydrate, gibt's in jedem Supermarkt und lassen sich schnell und leicht in einen großartigen No-Carb-Schmaus verarbeiten:

 

Eine ordentliche Menge Salz und Essig Essenz mit Pfeffer und viel Salatöl mischen. Ruhig kräftig abschmecken, denn die Salatgurke wässert noch aus! Eine in wenigen Tropfen kochendem Wasser gelöste Süßstofftablette hinzugeben.

 

Zwei Pakete Wurststreifen mit je ca. 300g, eine halbe Gemüsezwiebel und eine ganze Salatgurke fein hobeln, ein paar grüne Zipfel Frühlingszwiebeln für Farbe und Geschmack hinzufügen und am besten über Nacht ziehen lassen.

 

Superlecker und 0,0 Carb!

 

Kerniges "Vollkornbrot"

Wer morgens ganz schlecht auf Brot mit "Biss" und "was zum Kauen" verzichten kann, ist hier richtig:

 

Ein kerniges "Vollkornbrot", minimal Kohlenhydrate, ohne Gluten, ohne Mehl, ein tolles Ersatz-Brot für Entzugstage! 

 

Superlecker mit Butter, Wurst, Salami, Putenbrust, Gurke, gekochtem Ei...wie es beliebt!

 

Und hier ohne die folgenden Nachteile der typischen No-Carb-Brote: Ersetzt man Mehl durch Kokos und/ oder Eier wirds oft staubtrocken und bekommt den gewöhnungsbedürftigen "Kuchengeschmack". Nein, das hier ist kernig und herzhaft!

 

Zubereitung:

 

135g Sonnenblumenkerne

90g Leinsamen

65 g Kürbiskerne

135 g Quinoa (fertig gekocht!)

6 EL Flohsamenschalen

1 TL Salz, Oregano o. andere Kräuter nach belieben

3 EL Kokosöl

350 ml Wasser

 

Alles gut miteinander verrühren und über Nacht stehen lassen. Dicke Paste in eine Kucher-Kastenform mit Backpapier geben und bei 175°C im vorgeheizten BAckofen 25 Minuten backen.

 

Danach aus der Kuchenform vorsichtig stürzen und nochmals 35-40 Minuten auf dem Gitterrost mit Backpapier weiterbacken.

 

Gut auskühlen lassen, in mindestens 2 cm dicke Scheiben schneiden, sonst zerbröselt es! Hält sich wunderbar locker 5 - 7 Tage und schmeckt auch super mit dem Obatzda (siehe oben)

 

Übrigens: Super für die Verdauung, besonders an No-Carb-Tagen mit viel Fleisch!

Hähnchenstreifen mit Asia-Flair

Schnelle Hähnchen-Streifen mit Chinakohl

 

In 5 Minuten!

Lecker und absolut
No-Carb!

 

Hähnchenstreifen und Chinakohl getrennt von einander in ganz viel gesundem Kokosöl anbraten, Sojasauce und einen Hauch Chilli rein, fertig!

Macadamia-Nüsse - Perfekter No-Carb-Snack!

 

Die Königin der Nüsse ist vor allem die Königin der No-Carb-Snacks!

 

Macadamias haben auf 100g gerade mal 1,2 g Kohlenhydrate und die unfassbare Menge von fast 80% Fett. Nachdem insbesondere für Migräniker Kohlenhydrate die neuen Kalorien sind, dürfen wir die 745 Kcal ignorieren, denn die machen lange satt!

 

Lecker, gesund, und taugen wegen High-Fat und No-Carb an Entzugs-Tagen auch als Ersatz für komplette Mahlzeiten!

 

Zudem ist so eine Tüte Macadamias als kleiner Snack zwischendurch im Auto oder im Büro wunderbar praktisch, denn wer hat schon gern ein Stück Seelachfilet mit Kräuterbutter oder ein Nackensteak im durchgeweichten Butterbrotpapier in der Handtasche? :-)

 

 P.S.: Fett macht nicht fett, solange kein Insulin im Blut schwimmt.

 

Und das fehlt  bekanntlich komplett bei No-Carb!

Knusper-Bacon aus der Microwelle!

 

Eier, Fleisch und Schinkenspeck - bzw. neudeutsch: Bacon - sind absolut No-Carb!

 

Also immer eine gute Wahl z.B. zum Frühstücks-Spiegelei!

 

Meine Methode der Zubereitung von Bacon ist extra-knusprig und ohne Speck-Stinkerei in der Küche:

 

Drei Blätter Küchen-Krepp auf einen großen Teller, mehre Scheiben Speck eng nebeneinander, aber nicht überlappend, darauf legen und 6-7 Minuten bei "Vollgas" in die Mikrowelle. Ziel: brutzelbraune Schrumpel-Optik!

 

Wichtig: Kurz außerhalb der Microwelle abkühlen lassen, dann verflüchtigt sich die Restfeuchtigkeit...und voilà: Superknusprig, superlecker!

 

Eignet sich auch hervorragend für den Heimkino-Abend, wenn man Lust auf eine herzhafte No-Carb-Alternative zu den Kohlenhydrat-Bomben Chips, Salzstangen & Co. hat!

 

Mousse-au-Chocolat-Illusion

 

 

Manchmal muss es etwas Süßes sein,

 

dafür bietet sich Ei-Schnee an:

 

3 Eiweiß steif schlagen, 1 gehäuften Esslöffel echtes Kakao-Pulver und aufgelöste Süßstoff-Tabletten nach Belieben hinzufügen.

 

Fertig ist die Illusion von

Schoko-Mousse mit 0,0 Carb!

Kokos-Öl: Super als Migräne-Schutz!

 

Wenn man weiß, dass ein Tag energieraubend wird, ist Kokos-Öl

ein super Migräne-Schutz!

 

Denn: Das Gehirn  wird dadurch schnell und gut versorgt, selbst ohne Essen, weil es durch den mittel-kettigen Aufbau der Fettstruktur den Körper sofort in die Ketose schubst.

 

Kriegt man in jedem Reformhaus, nur "Bio" sollte es sein, denn zum Bleichen von Nicht-Bio-Produkten werden allerhand Schweinerein benutzt.  

 

Kann man sich an hektischen Tagen 2-3 mal am Tag einen Löffel in den Tee rühren. Oder in den "Bullet-Proof-Coffee!

 

Lecker exotisch und

extrem hilfreich für Migräniker! 

10-Sekunden-Turbo-Remoulade

 

Gekaufte Remoulade schmeckt

oft fad, enthält vor allem aber

eine Menge Zucker.

 

Selbermachen hingegen gelingt oft nicht.

 

Hier nun ein Turbo-Rezept mit Geling-Garantie: Ein ganzes Ei (!) mit 200 ml Sonnenblumenöl in einen Mixbecher geben. Ein wenig Essig Essenz, einen Tropfen Senf und einen Spritzer Süßstoff hinzufügen, Salz, Pfeffer, sowie Petersilie, Dill, Schnittlauch nach Belieben. Stabmixer mit Vollgas in die Mischung reinhalten - nach ca. 5-10 Sekunden ist die Masse fest!

 

Mein Geheimtipp: Ein Espresso-Löffelchen Vitamin-C-Pulver (Ascorbinsäure z.B. aus dem DM): Macht die Remoulade schön säuerlich und bietet Vitamin C auch ohne Obst.

 

Remoulade ist lecker und macht satt z.B. als Dip für Gurkenscheiben. Auch prima: Scheibe gekochten Schinken mit Goudascheibe belegen, mit Remoulade bestreichen und aufrollen.

 

Ein köstlicher No Carb-Sattmacher,

der auch prima als Fernseh-Snack taugt!

Olivenöl für Alles!

Olivenöl schmeckt super, ist gesund und macht eine schöne Haut!

 

Also hier bloß nicht sparen und ruhig ein halbes Wasserglas über Fisch, Salat, Gemüse und Fleisch geben.

 

So macht selbst ein Salat satt und der Kopf bleibt schmerzfrei!

 

Vor allem sollte man wissen: Beinahe alle Hormone werden aus Fetten gebastelt! Die knitterige Pergament-Haut der asketischen No-Fat-Phobikerinnen ist ein typisches Erkennungszeichen...! 

 

 

Yummi Brat-Hähnchen!

Hähnchen ist in jeder Form No-Carb -solange es keine Panade hat!

 

Chicken Wings, ein ganzes Hähnchen, oder Hähnchen-Keulen im Backofen zubereitet sind immer ein Genuß.

 

Marinade aus 3 EL mildem Paprika-Pulver, mit 2 TL Salz, 1-2 EL getrocknetem Oregano mit 200 ml einfachem Öl anrühren und draufpinseln.

 

Ganzes Hähnchen halbieren und 45 Minuten

bei 180°C mit Grillspirale im Backofen garen.

 

Tolle Alternative an No-Carb-Tagen, an denen man nicht nur null Carb sondern auch null Zeit hat:

Chicken-Wings von Burger-King/ McDonald's!

 

 

Knusper-Brot zum Knabbern und Dippen!

 

 

Sensationell leckeres Knabber-Knusper-Brot mit Null Carbs!

 

Lecker zum Knabbern,

als Frühstücksbrot,

als Chips-Ersatz

oder zum Dippen

 

mit Aioli, Guacamole o.ä.

 

3 Eiweiß schaumig schlagen

50 g Leinsamen

1 Tüte geriebenen Parmesan (ca. 80g)

 

Alles mischen!

 

Salz, Pfeffer, Kräuter der Provence nach Belieben und zur Deko "on Top".

 

Backofen auf 200g vorheizen, dünn auf Backpapier streichen, 20 Minuten backen, von jeder Seite 10 Minuten, also wenden!

Kräuterbutter zum Niederknien!

2 Päckchen Butter für 60 Sekunden in der Mikrowelle schmelzen.

 

Grobes Salz, Pfeffer,

1 Bund kleingeschnittenen Schnittlauch und

1EL roten "Pfeffer" (rote Beeren) untermischen und gut mit der Gabel durchkneten.

 

Hat null Kohlenhydrate und schmeckt göttlich

 

auf Steak, Fisch, Hähnchenbrust oder einfach auf Gurkenscheiben gestrichen als kleiner No-Carb-Snack zwischendurch. 

 

 

10-Sekunden-Turbo-Mayonnaise

 

Gekaufte Mayo schmeckt oft fad, enthält vor allem aber meist eine Menge Zucker. Selbermachen hingegen gelingt oft nicht.

Hier nun ein Turbo-Rezept

mit Geling-Garantie:

 

Ein ganzes Ei (!) mit 200 ml Sonnenblumenöl in einen Mixbecher geben.

Ein wenig Essig Essenz, einen Tropfen Senf und einen Spritzer Süßstoff hinzufügen, sowie Salz, Pfeffer nach Belieben. 

 

Stabmixer mit Vollgas in die Mischung reinhalten - nach ca. 5-10 Sekunden ist die Masse fest!

 

Mein Geheimtipp: Ein Espresso-Löffelchen Vitamin-C-Pulver (Ascorbinsäure) z.B. aus dem DM mit reinrühren. Macht die Mayo schön säuerlich und bietet auch ohne Obst Vitamin C !

 

Mit Schnittlauch, Petersilie, Dill etc.

wird daraus eine tolle Kräuter-Remoulade!

Schnelles Kräuter-Pesto

 

Kräuter-Pesto schmeckt so ziemlich auf allem:

 

Auf Steak, auf Fisch, aber auch als Dip auf Gurken-Scheiben oder auf Chicorre-Blättern eine leckere No-Carb-Option!

 

200 ml Olivenöl in einen Mixbecher geben, Kräutern nach Belieben (Frühlingszwiebeln, Salbei, Petersilie, Schnittlauch, Oregano etc.) sowie Salz und Pfeffer dazugeben. Kräftig pürrieren, dann ebenfalls mit dem Mixer ein Tütchen (ca. 100 g ) geriebenen Parmesan untermischen.

 

Ein paar Tropfen Essig Essenz und/oder ein Löffelchen Vitamin C-Pulver bringen herzhafte Säure ins Pesto.

 

Hält sich im Kühlschrank wochenlang und macht aus jedem simplen Stück Fleisch/Fisch

in Null-Komma-Nix ein kulinarisches Highlight! 

Kokos-Cappuccino-Praliné

 

Süßigkeiten sind voll mit Kohlen-

hydraten und ein absolutes No-Go, insbesondere an No-Carb-Tagen.

Diese kleinen "Sweeties"

hingegen haben null Carbs!

 

Sie bieten allerdings auch lediglich die Illusion von süß, helfen aber manchmal über einen gierigen Moment hinweg:

 

1 Glas/ 200 ml Kokosöl (z.B.Reformhaus) wenige Sekunden in der Mikrowelle verflüssigen. 1 Esslöffel koffeinfreies Nescafe-Pulver mit wenigen Tropfen kochend heißem Wasser lösen und mit Süßstoff-Tabletten süssen. Kaffee mit dem Kokosöl mischen. 

 

Pralinenförmchen (gibt's in der Backabteilung in fast jedem Supermarkt!) auf ein Schneidebrett plazieren. Kaffee-Kokos-Mischung vorsichtig in die Förmchen gießen. Geht super mit einem kleinen Dosenmilch-Kännchen!

 

Mit dem Brett ganz vorsichtig in den Kühlschrank oder in den Gefrierschrank stellen.

 

Hält sich im in der Kühlung monatelang. Schmeckt eiskalt knackig und cremig wie ein Bounty, mit null Kohlenhydraten!

 

Kokosöl hat sehr gesunde Fette,

kickt einen sofort in die Ketose,

 

steht aufgrund der besondern molekularen Struktur anders als alle anderen Fette sofort als Energie zur Verfügung, wirkt entzündungshemmend und ist auch sonst eine super-gesunde Fettquelle! 

Tolle Spinat-Käse-Bacon-Rolle - Der Sattmacher!

No-Carb,

super lecker,

keine Blutzucker-Achterbahn,

so kommt man gut durch die Nacht!

 

4-5 Packungen Bacon
zwei Hände voll Blattspinat
1 Tüte Pizza-Käse
1/2 Kopf Eisbergsalat

Salz, Pfeffer nach belieben,

aber Achtung: Bacon ist salzig! 

 

Trick: Mit dem Backpapier stramm zusammenrollen,

dann Backpapier oben vorsichtig aufschneiden

 
20 Minuten bei 200°

in den vorgeheizten Backofen,

zum Schluß 2-3 Minuten Grillspirale)

30-Sekunden-Blitz-Eis: Der lecker-schnelle Sommergenuss ohne Reue

Normales Speise-Eis enthält extrem viel Zucker, denn die Kälte "schluckt" Süße. Jeder, der schon mal Eis selber gemacht hat, wird das kennen:

Man schüttet Zucker, Zucker, Zucker in die quietschesüße Masse und sobald alles eiskalt ist, schmeckt es nahezu ungesüßt. Bei Supermarktprodukten oder in der Eisdiele ist das nicht anders!

 

Wer Lust auf Eis hat, sich aber die Unmengen Zucker darin nicht antun will:

Eine tolle Alternative ist "Blitz-Eis",

das aus Tiefkühl-Früchten püriert wird und in weniger als 30 Sekunden fertig ist!

 

Hier handelt es sich ausnahmsweise NICHT (!)  um ein absolutes-No-Carb-Rezept, denn die Früchte enthalten Fruktose, also Kohlenyhdrate. Das Blitz-Eis ist also ungeeignet für harte Entzugstage, aber ersetzt an anderen Tagen lecker, frisch, zuckerarm und ohne Reue ein gezuckertes Erdbeereis aus der Supermarkt-Truhe.

 

Eine Packung nicht (!) aufgetaute TK-Erdbeeren in einen hohen Rührbecher geben. 20-30 Sekunden in der Mikrowelle leicht antauen, nicht auftauen! Mit ein paar Spritzern Zitronensaft und ordentlich viel (!) flüssigem Süßstoff pürrieren - fertig! 

 

Wer statt Fruchteis/Sorbet lieber Sahne-Eis mag, gibt einfach nach Belieben ein paar Schlucke richtig fette Schlagsahne in den Pürierbecher dazu. 

 

Kann man prima mit Erdbeeren, Himbeeren, gemischten Waldbeeren machen! Himmlisch!

Dunkle Schokolade mit Mandel, Salz & Chili

 

 

Lust auf was Süßes, aber alles immer viel zu süß?

Dunkle Schokolade

ist Dir zu langweilig?

 

Hier mein knackiger 10-Minuten-Low-Carb-Salz & Chili-Geheim-Tipp:
200 g ganze Mandeln mit 1 Tütchen Vanillezucker in der Pfanne anrösten. (9:30 Min Rühren!!!)
2 Tafeln 85% Bitterschokolade dazugeben und schmelzen lassen. Etwas Chili und Salz unterrühren. (15 Sek)
Auf Backpapier gießen, nochmal Salz und Chili darüber geben, erkalten lassen. (15 Sek)

Yummi!!!

 

(Wenn auch nicht absolut No-Carb, sondern nur Low-Carb!)

 

Wie fühlt sich Migräne an?

"So manches Mal wollte ich den Halbgöttern in Weiß mit ihren unsinnigen Stress-Diagnosen und den Hollywood-Filmemachern, die "Migräne" als vorgeschobene "Sex-Verhinderungs-Strategie" ins Lächerliche ziehen, ins Gesicht schreien:

 

"Esst das nächst Mal in der Eisdiele drei Kugeln Eis innerhalb von 60 Sekunden. Und das, was Ihr dann für wenige, aber kaum auszuhaltende Momente spürt, ist das, wovon Migräne-Patienten reden, wenn sie 24 Stunden vor Schmerzen kotzen..."

100% werbefrei!

 

Übrigens: Diese Seite ist zu 100% werbefrei, Sie sehen KEINE Werbebanner, Sie finden KEINE Hinweise auf Produkte oder Kaufempfehlungen.

 

Auch besteht KEINE Nähe zu pharmazeutischen Unternehmen, die sich gern - als Betroffene getarnt - auf Selbsthilfeseiten tummeln, diese finanzieren oder sogar betreiben.

 

Diese Seite dient ausschließlich Ihrer Information, ist kostenlos und privat finanziert aus dem Verkauf des Buches!

 

Daily Migräne-News:

Warum uns Obst fett, krank und Migräne macht: Jeden Tag 5x Obst - so lautet die Empfehlung nahezu aller Ärzte und Ernährungs-ratgeber. Für Migräniker, aber auch für Menschen, die ständig mit den Pfunden kämpfen, definitiv kein guter Ratschlag. Lesen Sie hier warum nicht:

http://bit.ly/1WT5hVx

Wieder ein Beleg dafür, dass weibliche Hormone höchst gefäßwirksam sind und somit starke Auswirkungen auf das Migränegeschehen haben können:

http://www.wissenschaft.de/…/journal_cont…/56/12054/1039966/

Hier guter Überblick, Liste
KH-freier Lebensmittel, Rezepte und vieles mehr!

Hilft Botox gegen Migräne?

Was ist dran am Hype um Botox gegen Migräne? Unter welchen Bedingungen kann es tatsächlich helfen? Eine kritische Betrachtung lesen Sie hier!

Rezepte - No Carb, aber trotzdem lecker!

Spezial-Rezepte für die knallharten No-Carb-Tage

Juni 2017: Toller Podcast zum Thema Migräne!

Aktuelles Interview zum Thema Migräne: 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Die Grissini-Falle - Endlich ohne Migräne von Carena Barkawi